B-SCHEIN PRAXIS

Streckenflüge planen, durchführen und analysieren

Wer über die Umgebung eines Fluggebiets hinaus fliege möchte, braucht den unbeschränkten Luftfahrerschein für Luftsportgeräte (B-Schein, Überlandberechtigung).

Wir empfehlen die Buchung einer unserer Ausbildungsreisen. Die Flugpraxis und Betreuung durch einen Fluglehrer ist dann inklusive.

Die Ausbildung am Flugplatz in Vielist bieten wir nach Absprache an.

PC Logo

  • Kursbeschreibung

    • Ausrüstung:
      Übungen zum Auslösen des Rettungsgerätes (Turnhallentraining)
    • Flugplanung:
      Planung der Flüge unter Einbeziehung der herrschenden Gelände-, Wetter- und Gefahrensituation
      Wetterbeobachtung
      Landeeinteilung (bei Starkwind, Hanglandung, für das Landen auf kleiner Fläche)
      Landung (bei Starkwind, Hanglandung, Landung auf kleiner Fläche)
    • Flugmanöver:
      seitliches Einklappen bis maximal 50 % sowie Stabilisieren und Ausleiten,
      Leitlinien-Acht unter 25 Sekunden
    • Schnellabstieg:
      Ohrenanlegen mit Beschleuniger
      B-Leinen-Stall
      Steilspirale mit moderatem Sinken (nur über Wasser)
      Übungen zum „Aktiven Fliegen“: Rollen und Stabilisieren, Nicken und Stabilisieren, * Groundhandlingtraining bei Starkwind
    • Streckenflugübungen:
      Startüberhöhung erfliegen
      kleine Strecken im Gleitwinkelbereich unter Berücksichtigung von Fixpunkten und Leitlinien erfliegen
      Wechsel der Aufwindquellen
    • Streckenflug:
      Überlandflug mit mindestens 10 km Strecke

    Der Königsweg für die B-Schein-Praxis ist eine Teilnahme an unserem Sicherheitstraining am Gardasee in Zusammenarbeit mit Airstethik. Dort gehen wir hinsichtlich der Flugtechnik weit über die üblichen Anforderungen der B-Schein-Praxis hinaus. Das Lernumfeld erlaubt Piloten ab der A-Schein-Prüfungsreife, in sechs Tagen herausragende Lernerfolge zu erreichen.

    Auf unserem Windenschleppgelände und während unserer Ausbildungsreisen in die Alpen oder nach Portugal könnt Ihr ebenfalls das gesamte Flugtechniktraining der B-Schein-Praxis absolvieren.
    Steilspiralen trainieren wir am Tandem mit der Sicherheit eines Fluglehrers auf dem hinteren Sitz, der sofort eingreifen kann.
    Zusätzlich müsst Ihr ein Rettungsgerätetraining in der Turnhalle nachweisen.

  • Termine

    B-Schein Praxis im Flachland:

    Auf unserem Windenschleppgelände könnt Ihr – flexibel innerhalb unseres Ausbildungsbetriebs und ohne Reiseaufwand – das gesamte Flugtechniktraining der B-Schein-Praxis durchlaufen. Im Gegensatz zum Sicherheitstraining über Wasser wird die Steilspiralen nicht allein, sondern am Tandem mit der Sicherheit eines Fluglehrers auf dem hinteren Sitz trainiert. Ein Rettungsgerätetraining in der Turnhalle ist zusätzlich nachzuweisen.

    B-Schein Praxis in den Bergen:

    Während unseres Alpen Thermik Camps im Frühjahr oder unserer Paragliding Summerschool könnt Ihr ebenfalls das gesamte Flugtechniktraining der B-Schein-Praxis absolvieren. Wie auf allen anderen Ausbildungswege, die nicht in einem Sicherheitstraining absolviert werden, trainieren wir Steilspiralen am Tandem mit der Sicherheit eines Fluglehrers auf dem hinteren Sitz, und Ihr müsst ein Rettungsgerätetraining in der Turnhalle nachweisen.

  • Leistungen

    Im Preis enthalten sind:

    • Funkbetreuung bei allen Manövern,
    • Tagesaufgaben
    • die Analyse der Tagesaufgaben

    nicht enthalten sind:

    • Reisekosten,
    • Notschirmwurftraining,
    • Sicherheitstraining über Wasser
  • Preise

    • B-Schein Praxis Flachland: 320€
    • B-Schein Praxis in den Bergen: siehe Reiseangebot
  • Anfahrt/ Treffpunkt

    Anreise B-Schein Flachland:
    Flugplatz Waren / Vielist – Mit dem Auto in Waren auf die Bundesstraße 108 (Teterower Chaussee) Richtung Vielist fahren. Etwa 1 km hinter dem Ort Vielist rechts zum Flugplatz abbiegen.

    Treffpunkt:
    Auf dem Parkplatz am Vereinsgebäude oder nach Absprache.

    Google Karte öffnen

    Anreise B-Schein in den Bergen:

    siehe Reiseangebot

  • Teilnahmevoraussetzungen

    A-Schein und 20 Höhenflüge auf mindestens 2 verschiedenen Geländen. 10 dieser Flüge müssen eine Flugzeit von jeweils mehr als 30 Minuten aufweisen.

  • Was Du brauchst

    Bei eigener Ausrüstung:

    • Halterhaftpflichtversicherung
    • frische gepackten Retter
    • gültigen Check des Schirms

    oder eine Mietausrüstung