Safety Basics

Wer sicher Gleitschirmfliegen will, muss den Umgang mit Segeleinklappern sicher beherrschen. Ebenso ist der Umgang mit dynamischen Drehungen wichtig. Das Ziel dieses Aus- und Weiterbildungsmoduls ist das selbstständige Fliegen der Manöver: „unbeschleunigter 50% Seitenklapper gehalten und stabilisiert“ und die „Ein- und Ausleitung von Steilkreisen“.

PC Logo

  • Kursbeschreibung

    Einseitige Klapper

    Sieben von zehn Gleitschirmunfällen werden durch seitliche Einklapper in Bodennähe bzw. zusätzlichem Verhängen des Gleitschirms verursacht. Gerade relativ unerfahrene Piloten sind häufiger von Einklappern betroffen, da sie noch nicht über ausreichend Erfahrung verfügen, um durch aktive Flugtechnik und geschickte Wahl des Flugwegs diese Störungen zu vermeiden.

    Wer von einem seitlichen Einklapper betroffen ist, muss aktiv dafür sorgen, dass nicht die Kontrolle über das Fluggerät verloren geht.
    Seitliche Einklapper führen zu einer Drehbewegung des Gleitschirms, die immer dynamischer wird, bis der Gleitschirm wieder öffnet. Bei unbeschleunigten Seitenklappern kann der Pilot die beginnende Drehung durch dosiertes Gegensteuern auf der offenen Seite im Ansatz verhindern.

    Viele Piloten sind von einem Seitenklapper so überrascht und überfordert, dass ihnen die Wahrnehmungsfähigkeit für die aktuelle Fluglage verloren geht und sinnreiches Handeln unmöglich wird.

    Ziele des Safety Basics Training:
    – die Handlungsfähigkeit des Piloten sichern,
    – die mentale Voraussetzung für richtiges Handeln schaffen,
    – die flugtechnischen Voraussetzungen für richtiges Handeln schaffen, – auf Seitenklapper entspannt und richtig reagieren können.

    Das Training beginnt mit kleinen seitlichen Einklappern. Diese verursachen nicht die selbe Schirmreaktion wie großflächige Einklapper. Der Pilot kann sich so langsam an die ihm noch unbekannte Situation herantasten und Vertrauen in sich und sein Fluggerät entwickeln. Für die meisten Piloten sind folgende Punkte noch nicht vertraut:

    – das aktive Deformieren des Schirms,
    – raschelndes Tuch über dem Piloten,
    – herunterhängende Leinen, leichtes Abkippen des Körpers im Gurtzeug, – ansetzender Drehimpuls des Schirms,
    – zögerliche bzw. impulsive Wiederöffnung mit Pendeln,
    – erhöhtes Sinken

    Ziel ist es eine angepasste Pilotenreaktion (Abfangen der Drehbewegung, Stabilisieren und Öffnen der Kappe) zu erzielen.
    Der Pilot wird vertraut mit dem Wegdreh- und Wiederöffnungsverhalten des Schirms, sowie dem Abkippen des Körpers im Gurtzeug und dem Verhalten des Schirms beim Stabilisieren mit der Gegenbremse.

    Im Rahmen der A- und B-Scheinausbildung und des Sky Performance Trainings lt. DHV Curriculum sind diese Manöver zwar vorgesehen – sie werden aber (meistens) nicht so intensiv trainiert, das der Pilot diese Manöver ohne Funkunterstützung souverän erfliegen kann. Wir halten diese Kompetenz jedoch für so wichtig, dass wir Euch im Rahmen von 15 Manöverflügen in Vielist, Lärz oder auf unseren Ausbildungsreisen anbieten, an diesen Flugtechniken bis zur Selbstständigkeit zu trainieren.

  • Zeitaufwand/ Dauer

    Unser Safety Basic Modul sieht 15 Trainingsflüge vor. Den zeitlichen Rahmen haben wir mit 3 -4 Flugtagen geplant. Natürlich gibt es auch hier keine Begrenzung nach hinten. Für uns zählt der Lernerfolg und das Beherrschen der Flugübungen.

  • Termine

    Dieses Modul kann jederzeit bei Flugbetrieb durchgeführt werden.

  • Leistungen

    • Kursdauer: die Kursdauer ist zeitlich nicht begrenzt (im Schnitt reichen 3-4 Tage um das Kurziel zu erreichen)
    • 15 Höhenflüge (Winde oder/ und Hang)
    • Theorie- und Praxisausbildung
    • Funkbetreuung
    • Start- und Landeplatzgebühren
    • Schleppgebühren sind enthalten
  • Preise

    • Gebühr für das Safety Basics Modul: 360€
    • Sollte das Modul im Rahmen einer Reise stattfinden, kommen die Kosten einer Reise hinzu.
  • Anfahrt/ Treffpunkt

    Anreisen:
    Flugplatz Waren / Vielist – Mit dem Auto in Waren auf die Bundesstraße 108 (Teterower Chaussee) Richtung Vielist fahren. Etwa 1 km hinter dem Ort Vielist rechts zum Flugplatz abbiegen.

    Treffpunkt:
    Auf dem Parkplatz am Vereinsgebäude oder nach Absprache.

    Google Karte öffnen
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Das Safety Basics Modul baut auf die klassische A-Schein Schulung auf und setzt gute Schirmbeherrschung voraus.
    Die nötigen Kenntnisse werden im Rahmen der Ausbildung vermittelt.

    Eine eigene Ausrüstung muss vorhanden sein.

  • Was Du brauchst

    • festes, knöchelstützendes Schuhwerk
    • lange outdoor-geeignete Bekleidung
    • evtl. Sonnencreme und Kopfbedeckung
    • Verpflegung (Essen und Trinken)
    • bei Minderjährigen, die Einverständniserklärung der Eltern
    • eigene Flugausrüstung mit gültigem Check und frisch gepacktem Retter
    • Haftpflichtversicherung