Groundhandlinggelände Lübars

lübars schmal

Im Volks und Freizeitpark Lübars genauer gesagt auf dem Müllberg – einer aufgeschütteten kleinen Anhöhe – liegt unser Flug- und Übungsgelände in Berlin. Ein sanft geneigter Hang mit einem Höhenunterschied von 15 Metern. Bei Westwind wird dieser Hang bereits seit Jahren von Berliner Fliegern zum Groundhandling und der Verbesserung von Aufzieh- und Starttechnik genutzt. Bei passendem Wind ist es möglich, den Startplatz um einige 10m zu überhöhen – doch Vorsicht, das Aufwindband kann sehr turbulent sein.

Die Norddeutsche Gleitschirmschule nutzt das Fluggelände gelegentlich als Übungshang für Hangstartkurse in Berlin.
Dazu haben wir das Gelände offiziell als Fluggelände zugelassen. Mit der Zulassung sind Auflagen verbunden:

  • Was auf dem Gelände beachtet werden muss

    Was auf dem Gelände Lübars beachtet werden muss:

    1. seitens des Geländeeigentümers – dem Bezirksamt Reinickendorf:
      Das Bezirksamt Reinickendorf steht dem Flugbetrieb positiv gegenüber. Andere sportliche oder freizeitorientierte Nutzungen des Geländes sind zu ermöglichen, insbesondere ist darauf zu achten, das andere Nutzer des Geländes nicht gefährdet werden.
    2. seitens der Deutschen Flugsicherung GmbH
      das Gelände liegt in der Kontrollzone (CTR) des Flughafens Tegel. Die DFS hat Flugbetrieb in Lübars bis zu einer Höhe von 500ft MSL genehmigt. Dazu muss Beginn und Ende des Flugbetriebs dem Tower in Tegel unter der Nummer 030 4101 3807 mitgeteilt werden.

    Während des Flugbetriebs ist die telefonische Erreichbarkeit sicher zu stellen. Die DFS behält sich Flugregeländerungen vor – der Luftraum muss innerhalb von 5 Min auf Ansage des Towers in Tegel geräumt werden.
    Diese Auflagen sind in einer Betriebsvereinbarung nach §25 LuftVG zwischen der DFS und dem Geländehalter enthalten.

  • Wann ist Flugbetrieb

    Wann ist Groundhandlingtraining?

    Wir informierten in der Regel zweimal pro Woche über den geplanten Flugbetrieb.
    Diese Informationen können im Flugbetriebsverteiler nachgelesen werden. Auch auf Facebook und auf unserer Homepage veröffentlichen wir unsere Aktivitäten.

    Über diesen Verteiler geben wir auch Trainingsbetrieb in Lübars bekannt.

  • Geländegebühren

    Nutzungsgebühren:

    Keine

  • Viel Bürokratie für Wenig?

    Man mag sich fragen, ob soviel Aufwand, soviele Regeln einem Fluggelände wie Lübars angemessen sind.
    Tatsache ist jedoch, dass das Fluggelände innerhalb der Kontrollzone des Flughafens Tegels liegt. So wird bei Vorfällen, bei denen die Polizei vor Ort ist – beispielsweise bei einer Verletzung beim Groundhandling – routinemäßig ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Verurteilungen sind uns nicht bekannt, sehr wohl aber Ermittlungsverfahren und die damit verbundenen Risiken: “Schwarzfliegen” innerhalb einer Kontrollzone ist eine Straftat und keine Ordnungswidrigkeit.
    Die Aus- und Weiterbildungsangebote der Norddeutschen Gleitschirmschule müssen selbstverständlich in einem korrektem rechtlichen und versicherungsrechtlichen Rahmen stattfinden.
    Daher haben wir viel Zeit und Geld in die Zulassung investiert. Wir verstehen dieses Engagement jedoch gleichzeitig als Beitrag in die Community des “Vol Libre” und freuen uns über mehr fliegerische Möglichkeiten für alle Piloten.
    Unsere Bitte daher: Beachtet bitte die Geländeauflagen, sie stellen ein Entgegenkommen der zuständigen Behörden dar und nicht etwa ein engstirniges Anwenden der gültigen Rechtsnormen.

Fragen an uns?

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (Pflichtfeld)

Deine Nachricht

PC Logo

Karte