Angebot!

Nepal – Trekking und Fliegen im Himalaya

1.480,00

Zwei Wochen Trekking und Fliegen in Nepal. Mit Möglichkeiten auf über 4000 m zu starten in greifbarer Nähe des Annapurna-Massivs und des Machapuchare und von dort bis nach Pokhara auf ca. 800 m abzugleiten. Ein Highlight, welches das Herz eines jeden Piloten höher schlagen lässt.

Mindestteilnehmer: 3

Maximale Gruppengröße: 6

Termin 1: 18.02./19.02.2022 bis 05.03.2022 – Frühbucherrabatt bis 31.12.2021

Termin 2: 21.10. – 05.11.2022 – Frühbucherrabatt bis 31.05.2022

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 160107-1 Kategorien: ,

Beschreibung

Nepal – Trekking und Fliegen im Himalaya

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Kursbeschreibung

Tourplanung der 16 – tägigen Reise inklusive An- und Abreise

Die Anreise erfolgt eigenständig bis zum Flughafen Kathmandu. Wir verbringen 1 – 2 Nächte in einem Hotel in Thamel in Kathmandu, um uns zu akklimatisieren und unterm Sternenhimmel das erste Dal Bath, Chow Mein oder die ersten Momos zu genießen.

Von Kathmandu aus fahren wir gemeinsam mit einem 4 x 4 in Richtung Westen in die Berge des Lamjung District. Dort können wir die ersten Flüge machen von einem Startplatz auf
1650 m, der sowohl Toplandungen ermöglicht als auch die ersten Flüge zum Fluss ins Tal auf 800 m. Wer möchte kann hier die ersten Trainingseinheiten zum Wandern, bzw. Bergsteigen absolvieren oder sich nach der Landung am Fluss mit dem 4 x 4 abholen und zum Startplatz zurückfahren lassen.

Am Abend wird ein auf typisch ländliche Art zubereitetes Abendessen serviert.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Fluggebiete

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ganz in der Nähe liegt das Fluggebiet Bandipur, das wir ebenfalls besuchen können.
Lass Dich von folgendem Video inspirieren:

Weiter geht es in das Phewa Tal nach Pokhara. Wir sind im Hotel Harmony untergebracht mit Blick auf einen der Startplätze rund um Sarangkot. Von hier aus sind diverse Crosscountry Flüge möglich. Die „klassische“ Green-Wall-Route bietet eine erste Herausforderung für streckenflugambitionierte Piloten. Aber auch einfach entlang der Bergkette von Süd-Ost nach Nord-West zu fliegen und zurück, um am See wieder zu landen oder noch einen kleinen Abstecher zur Shanti Stupa auf der anderen Seeseite zu machen lassen die Pilotenherzen höher schlagen.

Weitere Ausflüge in nahegelegene Fluggebiete sind möglich und wir werden hierbei auf Eure Bedürfnisse und Wünsche eingehen. Unser Local Guide Juddha Gurung wird uns die besten Möglichkeiten anbieten.

Das Highlight unserer Reise ist eine 3 Tage-Trekkingtour bis zum Viewpoint am Marti Himal Trek auf knapp 4000 m. Wenn uns der Wettergott hold ist, werden wir von dort aus bis zum Flusstal des Seti Bandaki Rivers oder sogar bis über die Gebirgskette des Sarangkot bis zum Landeplatz in Pokhara fliegen. Wenn Dir das Video gefällt, dann teile es …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mardi Himal GS Start


In Nepal leben viele „porter“ davon, dass sie das Gepäck der Wanderer nach oben tragen, so dass der Aufstieg auf über 4000 m für jeden, der gut zu Fuß ist zu bewältigen ist.  Ein unbeschreibliches Erlebnis, das alle Mühen vergessen lässt. Es besteht auch die Möglichkeit diesen unvergesslichen Flug als Passagier im Tandem mit unserem Guide und professionellen Tandempiloten Juddah zu machen.

Unser Guide Juddha

Juddha ist sowohl Bergführer als auch Gleitschirm – und professioneller Tandempilot in Pokhara. Er kennt die Wetterbedingungen Nepals sehr gut. Er organisiert und begleitet individuelle Touren in die Berge und kann viele Tipps geben bezüglich Freizeitangeboten und Trekkingtouren auch für nicht fliegende Begleitpersonen.

Teilnahmevoraussetzungen

Zur Teilnahme an dieser Reise als Pilot ist mindestens der A-Schein erforderlich. Die Aufziehtechnik dem Schirm zugewandt sollte beherrscht sein. Erste Thermikerfahrung sollten bereits vorhanden sein. Das Fliegen in Nepal ist anspruchsvoll.

Begleitpersonen und nicht fliegende Teilnehmer sind herzlich willkommen.

Leistungen

Leistungen, die im Preis enthalten sind

–   Flugbetreuung durch 1 Fluglehrer und 1 ortskundigen guide und Logistik Experte
–   Kosten für Flugerlaubnis in Nepal (erforderlich / 60.- bis 80,- €)
–   Transfer von / bis Flughafen in Kathmandu
–   Transfer zum und im Fluggebiet mit 4 x 4 Fahrzeugen mit Fahrer
–   Auffahrten zu den Startplätzen mit 4 x 4 Fahrzeugen
–   Alle Start- & Landeplatzgebühren
–   Tägliches  Wetterbriefing & Fluggebietseinweisung
–   Perfektionierung der Flugtechnik
–   Thermik- und Streckenflugeinweisung
–   Individuelle Betreuung
–   Funkunterstützung (auf Wunsch)
–   Fotos & Videos der Reise
–   Organisation von etwaigen Alternativprogrammen

Bedingungen:

– Wir reisen in kleinen Gruppen von 4 max. 8 Piloten und bieten sehr individuelle Betreuung
– Die Reise findet ab einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Piloten statt
(bei weniger Anmeldungen findet die Reise statt bei einem Aufpreis von € 260.- pro Person (Gesamtreisepreis in diesem Fall: € 1840.-))
– Die Piloten, die auf Strecke gehen wollen, müssen sich mit einem Livetracker auszurüsten.
Wir empfehlen den SPOT Gen3 Satelliten Messenger.

– Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittversicherung, sowie

– eine Krankenrücktransportversicherung (z.B. ADACplus)

Reiseleitung / Organisation:

Sonja

Sonja (Reiseleiterin, Fluglehrerin, Tandempilotin)

Nicht im Reisepreis enthalten

Flugkosten nach Nepal (ca. € 600,-), ein Porter bei der Trekkingtour (20.- /25.- € pro Tag) und die Verpflegung vor Ort (ca. 5.- € pro Mahlzeit). Die Unterkünfte sind jeweils OHNE Frühstück.

Was Du brauchst

Papiere, die gebraucht werden

Eine Auslandskrankenversicherung und Reiserücktrittsversicherung empfehlen wir.

Benötigt werden der Reisepass mit mind. einem halben Jahr Gültigkeit und ein Visum.

Dieses kann auch bei der Einreise beantragt werden. Die Einreise ist aber weniger zeitaufwändig, wenn man das Visum bereits hat.

Je 2 Kopien der Pilotenlizenz, des Nachweises der Haftpflichtversicherung und 3 zusätzliche Passfotos

Gepäckkontingent

Die Fluggesellschaften nach Nepal erlauben ein Gepäckkontingent von 30 kg. Darüber muss Aufpreis gezahlt werden.

Flugausrüstung

Gleitschirm,
Gurtzeug,
Rettungsschirm,
Helm,
Vario,
feste Schuhe zum Fliegen und Wandern,
Sturmhaube,
warme Handschuhe.

Piloten, die selbständig auf Strecke gehen wollen, raten wir, sich mit einem
Livetracker auszurüsten. Wir empfehlen den SPOT Gen3 Satelliten Messenger. Er kann für die Reise bei der Norddeutschen Gleitschirmschule gemietet werden.

Kosmetikartikel

Sonnencreme (Lichtschutzfaktor mind. 30), Shampoo, Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürste, Deo, Creme, After Sun Lotion. Kann auch alles in Nepal gekauft werden

Persönliches

Handy, Geld, Kreditkarte … Fotoausrüstung, Helmkamera …

Klamotten – Checkliste zum Packen

  • 1 Paar leichte Handschuhe, 1 Paar warme Handschuhe für die Trekkingtour auf knapp 4000 m, Kopfschutz, Sonnenbrille
  • 1 Thermo (Daunen -) Jacke
  • 1 winddichte Jacke und / oder 1 Regenjacke,
  • 1 Regenhose
  • 1 Fleecepullover, bzw. – jacke
  • 1 – 2 warme Shirts
  • Unterhosen, 1- 2 lange Unterhosen, Socken, eventuell auch 1 Paar Skisocken
  • 1– 2 Jeans, 1- 2 leichte Hosen
  • 1 Paar feste Schuhe zum Fliegen und Wandern, Sandalen oder Flip Flops
  • Eventuell Schlafsack (kann auch vor Ort günstig gekauft werden)

Anreise / Unterkunft

Anreise:

Die Anreise erfolgt eigenständig bis zum Flughafen Kathmandu. Wir verbringen 1 – 2 Nächte in einem Hotel in Thamel in Kathmandu, um uns zu akklimatisieren und unterm Sternenhimmel das erste Dal Bath, Chow Mein oder die ersten Momos zu genießen.

Unterkunft:

Wir sind jeweils in einfachen 2 – 3 Bettzimmern untergebracht. Nicht alle Unterkünfte auf unserer Reise bieten ein eigenes Bad. Gegen Aufpreis von € 160.- kann für die gesamte Reise jeweils ein EZ gebucht werden