Namibia 2020/2021

1.910,003.140,00

GROUNDHANDLING-INTENSIVTRAINING UND SOAREN
an den schönsten Dünen der Welt

enthaltene Leistungen:

  • Betreuung durch unser Sky-Performancetrainerin Sonja, für die Namibia fast zu einer zweiten Heimat geworden ist
  • Transport in 4×4 Fahrzeugen
  • Unterkunft in komfortablen Einzelzelten mit Matratze und Bettwäsche
  • intensives Training (Handling, Rückwärtsaufziehen, Dünenkiten, Soaren, bodennahes Fliegen, Stabilotouch, ….)
  • Individuelles Coaching durch 1 erfahrenen Piloten und 1 Fluglehrer- Performancetrainerin
  • Auf Wunsch Ausflüge nach Sandwich Harbor, Henties oder zur Robbenkolonie

Ab 2 Wochen in dem Zeitraum ab 11.12.2020 – 08.02.2021 plus 1 – 2 Tage (je nach Angebot der Fluggesellschaften)

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Gleitschirmreise nach Namibia

Intensiv-Trainingscamp an den schönsten Dünen der Welt

Mehrwöchiges Intensivtraining und ausgiebige Erholung vom Arbeitsalltag: Groundhandling und Dünensoaring – ein Trainingscamp, um das Schirmhandling zu perfektionieren, um an der Starttechnik zu feilen, Stabilotouch zu trainieren oder um einfach Spaß zu haben mit seinem Schirm den ganzen Tag über zu spielen und sich dabei fit zu machen für die Flugsaison 2021 in Europa an den schönsten Dünen der Welt. Ein Highlight, das das Herz jedes Piloten höher schlagen lässt.

In diesem Jahr wird die Reise als Individualreise angeboten, angepasst an Euere Wünsche und Bedürfnisse

Dünensoaring an der Küste ©Tobias Grundmann
Dünensoaring an der Küste

Während der ersten Tage werden wir intensiv an den Dünen bei Swakopmund trainieren, um uns für etwaige Ausflüge z.B. nach Sandwich fit zu machen. Das Trainingsprogramm ist vielfältig und wir werden uns mit den Wetter- und fliegerischen Konditionen in Namibia vertraut machen.

Ein Ausflug nach Sessriem zu den berühmten roten Dünen ist im angegebenen Reisepreis nicht inkludiert, kann aber auf Anfrage gebucht werden.

Die Dünen sind dort bis über 300 m hoch. Falls wir fliegen dürfen, empfehlen wir einen Rettungsschirm dabei zu haben. Bis Dezember 2020 ist hoffentlich geklärt, ob Sondergenehmigungen beantragt werden können.

Sollten wir die Möglichkeit für dieses Privileg haben, ist das Befliegen dieser Dünen eine große Herausforderung und ein unbeschreibliches Erlebnis. Aber auch ohne zu fliegen ist ein Ausflug nach Sossousvlei traumhaft.

Corona Einreisebestimmungen und derzeitige Bestimmungen zu Reisen im Land siehe unten.

Weitere Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung

In Swakopmund kann man Schwarzwälderkirschtorte essen und auch andere süße Leckereien. Das Schlangenmuseum besuchen. Kamelreiten in den Dünen. Quad-Fahren. Sandboarden. Delfine watchen, mit Pelikanen und Seehunden auf Tuchfühlung gehen.

Mit Tommy auf Entdeckungstour gehen, um die vielen kleinen Wüstenbewohner kennen zu lernen wie Eidechsen, Schlangen, Skorpione u.s.w.

Ausflüge zur Robbenkolonie und entlang der Sceleton Coast machen.
Ein beliebter Freizeitsport in Namibia ist Angeln.

Dieses Land liebe ich über alles, da es unvergessliche Möglichkeiten und Erlebnisse bietet, die ich mit Euch gerne teilen möchte.

Sessriem, Namibia

Sessriem, im Sossousvlei

Auf meiner Reise nach Namibia im Februar 2018 habe ich den Verein TSN (Tangemi Shilongo Namibia) kennen gelernt, der in der Armenregion DRC in Swakopmund tätig ist.

Während unserer Aufenthalte werden wir mindestens 1  x Katrina, eine namibische Frau, die im DRC lebt, besuchen. Sie wird uns zusammen mit anderen Frauen, die dort leben, eine typisch namibische Mahlzeit zubereiten und wir werden gemeinsam einen Abend mit Essen, Musik, Gesang und Gesprächen verbringen. So werden wir Einblick gewinnen, wie die Menschen im Armenviertel bei Swakopmund leben.

Katarina aus Swakopmund / DRC
Katarina aus Swakopmund / DRC

Informationen zu den Aktionen des in Deutschland ansässigen Vereins können hier nachgelesen werden: http://tashna.de

Ich hoffe, Ihr hattet alle eine gute Flugsaison 2020 und always happy landings bis vielleicht bald in Namibia. Ich würde mich sehr freuen mit Dir / Euch einige Wochen in diesem tollen Land verbringen zu dürfen, Sonja

  • Corona Einreisebestimmungen

    Namibia konnte dank deutlich sinkender Fallzahlen und relativ leichter Krankheitsverläufe in den letzten Wochen viele Lockerungen machen, damit Einheimische und Touristen wieder entspannt leben und reisen können.

    Als Land mit der zweitdünnsten Bevölkerungsdichte auf dieser Erde und riesigen Wildnisgebieten bietet Namibia ja sowieso genügend Abstand und frische Luft für jeden.

    Inzwischen landen bereits wieder Eurowings und Ethiopian Airlines in Windhoek. Ich habe meinen Flug ab Berlin bei Lufthansa gebucht. Am 08. Dezember 2020 werde ich zum Flughafen BER gehen, um mich testen zu lassen, in der Hoffnung, dass das Testergebnis mir bis zum Abflug am 10. Dezember 2020 vorliegen wird. In meinem Reiseblog werden ich darüber berichten wie alles gelaufen ist

    Derzeitige Einreisebestimmungen für Namibia:

    Die Einreise ist nur über die internationalen Flughäfen Windhoek & Walvisbay erlaubt, sowie über Landesgrenzübergänge und Häfen, die noch explizit vom Ministry of Home Affairs & Immigration festgelegt werden müssen.

    Ein negativer SARS-COV-2 PCR Test eines dafür im Testland anerkannten Labors muss vorgelegt werden und darf bei Einreise maximal 72 Stunden alt sein.

    Bei Einreise ohne gültigen negativen Test, kann die Einreise entweder verweigert werden. Sollte der Test älter als 72 Stunden, aber nicht älter als 7 Tage sein, wird die Einreise erlaubt, wobei dann eine Quarantäne und ein weiterer Corona-Test auf eigene Kosten verpflichtend sind.

    Innerhalb Namibias darf frei gereist werden. Es gilt Maskenpflicht im öffentlichen Raum.

    Wer im Laufe der Reise erfährt oder annehmen muss, dass er in Kontakt mit einem positiv getesteten Corona-Patienten war, muss sich über die gebührenfreie Nummer 0800 100 100 oder beim nächstgelegenen “Covid-19 Repsonse Center” melden.

    Wer in Kontakt zu einem bestätigten Fall war oder Verdacht auf eine Infektion hat, muss sich für Selbstquarantäne und Corona-Test in eine dafür zugelassenen Einrichtung begeben. Hier sind z.B. einzelne Lodges zugelassen.

    Wer positiv auf Corona getestet wird, muss sich in Isolation in einer dafür vorgesehenen privaten oder staatlichen Isolationseinrichtung begeben. Hier stehen z.B. private Kliniken zur Verfügung.

    Test oder Quarantäne bei Rückreise nach Deutschland: Namibia wird derzeit nicht als Risikoland beim RKI gelistet. Bitte informiert Euch beim Auswärtigen Amt über derzeitige Bestimmungen

  • Teilnahmevoraussetzungen

    Voraussetzung ist der A-Schein. Groundhandling-Erfahrungen sollten bereits vorhanden sein.

    Jede/r Mitreisende verpflichtet sich, sich persönlich um die für die Einreise erforderlichen Papiere zu kümmern:

    • der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate gültig sein.
    • Ein negativer SARS-COV-2 PCR Test, der nicht älter sein darf als 72 Stunden, muss bei der Einreise vorgelegt werden
    • Sollte innerhalb Namibias ein weiterer Coronatest gefordert werden, der positiv ausfällt, verpflichtet sich der / die Mitreisende auf eigene Kosten in Quaratäne sich zu begeben. Die Flugschule haftet nicht.
    • Eine Auslandskrankenversicherung, die Corona inkludiert, muss bei der Einreise vorgelegt werden
    • Wir empfehlen dringend eine Reiserücktrittsversicherung.
  • Leistungen

    Leistungen, die in den oben angegebenen Preisen (2 oder 3 Wochen) enthalten sind:

    • Transport in 4×4 Fahrzeugen
    • Unterkunft in komfortablen Einzelzelten mit Matratze und Bettwäsche
    • intensives Training (Handling, Rückwärtsaufziehen, Dünenkiten, Soaren, bodennahes Fliegen, Stabilotouch, ….)
    • Individuelles Coaching durch 1 erfahrenen Piloten und 1 Fluglehrer- Performancetrainerin
    • Ausflüge nach Sandwich Harbor, Henties oder zur Robbenkolonie
    • Piloten-Permits, die seit 2019 in Namibia obligatorisch sind, auch an der „Übungsdüne“
    • Erinnerungsvideo online

    Reiseleitung / Organisation:

    Sonja (Reiseleiterin, Fluglehrerin, Performancetrainerin, Tandempilotin)

    Nicht enthalten im Reisepreis:

    Flugkosten bzw. die Anreise ab/nach Frankfurt / Main, der Flughafentransfer in Namibia (Windhuk – Swakopmund – Windhuk) und die Verpflegung vor Ort

  • Was Du brauchst

    – Was für Papiere brauche ich?

    • Ein negativer SARS-COV-2 PCR Test muss vorgelegt werden
    • Sollte innerhalb Namibias ein weiterer Coronatest gefordert werden, der positiv ausfällt, verpflichtet sich der / die Mitreisende auf eigene Kosten in Quaratäne sich zu begeben. Die Flugschule haftet nicht.
    • Eine Auslandskrankenversicherung, die Corona inkludiert, muss bei der Einreise vorgelegt werden
    • Reisepass, noch mind. ein halbes Jahr gültig
    • Führerschein (wer den internationalen besitzt, kann auch Fahrer sein)
    • Piloten-Versicherungsnachweis
    • Wir empfehlen eine Reiserücktrittsversicherung.

    – Wie stark ist die Materialbelastung durch den Sand?
    Keine Sorge! Du lernst schnell, wie du mit Deinem Schirm umgehen musst. Das Material leidet viel weniger als man denkt. Wichtig ist zu lernen, wie man mit dem Schirm schonend umgeht. Das werden wir uns erarbeiten.

    – Lohnt es sich einen speziellen Übungsschirm zu kaufen?
    Nein, ein extra Übungsschirm ist nicht nötig. Trainiere möglichst mit dem Schirm, mit dem Du auch zuhause fliegst, wobei Hochleistungsschirme an der Düne nicht so geeignet sind.
    Einen Schirm für Starkwindtraining haben wir dabei

    – Brauche ich einen Rettungsschirm?
    Nur, wenn ein Ausflug nach Sessriem gewünscht ist.

    Die Regionen, in denen wir unterwegs sind, sind frei von Ebola und Malaria

    Infos für Reiseteilnehmer:

    Versuche mit deinem Gepäck-Gewicht unter 23 Kilogramm zu bleiben. Darüber muss Aufpreis gezahlt werden. Es gibt Waschsalons, so dass man Klamotten sparsam packen kann.

    Flugausrüstung: Gleitschirm, Gurtzeug, leichter Helm (kein Integralhelm), Safaristiefel oder Socken (keine schweren Fliegerstiefel)

    Foto und Filmtechnik: Fotoausrüstung und/oder Filmkamera mit Zubehör. Unser Tipp: Sandschutz (Plastiktüte), Reinigungsset.

    Kosmetikartikel: Sonnencreme (Lichtschutzfaktor mind. 30), Shampoo, Spülung, Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürste, Deo, Creme, After Sun Lotion. Gibt es aber auch in Swakopmund zu kaufen.

    Persönliches: Handy, Geld, Kreditkarte, Reisepass, Flugtickets, Führerschein (international), Ausbildungsnachweis, Versicherungsnachweis (Auslandskrankenschein), Erste Hilfeset (minimalisieren!), Blasenpflaster, Leukoplast, Desinfektionsspray.

    Anfragen und Buchung:

    Schriftlich unter sonja@norddeutsche-gleitschirmschule.de.

    Ihr könnt hier für 2 oder 3 Wochen buchen. Oder Ihr formuliert Eure Wünsche: wie lange Ihr bleiben wollt, ob Ihr ein Coaching zum Fliegen an der Düne wünscht, ob Ihr mit uns campen wollt, eine Unterkunft in einer Pension oder in einer Lodge, Ausflüge an die Spitzkoppe, Brandberg und / oder nach Sessriem, Unterstützung bei der Buchung des Flughafentransfers von Windhuk nach Swakopmund und zurück … und ich mache Euch ein individuelles Preis-Angebot. Weitere Informationen zur Bezahlung etc. folgen dann per Mail

  • Anreise / Unterkunft

    Anfahrt, Unterkunft und Verpflegung

    Die Anreise erfolgt eigenständig bis zum Flughafen Windhoek. Ab Deutschland gibt es Direktflüge ab Frankfurt / Main (Flugzeit ca. 10,5 Std).

    Der Flughafentransfer von Windhoek nach Swakopmund dauert ca. 5 Stunden, während der es schon viel zu sehen gibt von diesem wunderbaren Land. Eine Busverbindung von Windhoek nach Swakopmund kann dazu gebucht werden.

    Unterkunft

    Wir wohnen ab 11. Dezember 2020 bis 22. Dezember 2020 und ab 02. Januar 2021 bis zum 09. Februar 2021 auf der Campsite „Alte Brücke“ in Swakopmund, ca 15 Minuten von der Übungsdüne entfernt.

    Campsite Alte Brücke
    Campsite Alte Brücke ©Tobias Grundmann

    Dort wohnt man in komfortablen Zelten mit Matratze, Bettlaken, Bettdecken und Kopfkissen auf. Jede Campsite ist für 4 Personen mit eigener Dusche und WC ausgestattet.

    Weitere Unterkunftsmöglichkeiten sind die Rondavells bei Sophia Dale. Jedes Rondavell ist ausgestattet mit 1 Küche, Essbereich und 2 Zimmern. Ein Zimmer mit Doppelbett und ein Zimmer mit 2 Einzelbetten.  

    oder die Pension Rapmund in Swakopmund, wenige Fussminuten vom Strand entfernt.

    Ausflüge zum Brandberg, an die Spitzkoppe oder nach Sessriem mit 1 – 2 Übernachtungen in der Luxus-Lodge “Sossus Dune Lodge” können dazu gebucht werden:

    Verpflegung

    In Namibia isst man das, was das Land hergibt. Und das ist vor allem Fleisch und an der Küste Fisch. Fleischspezialitäten sind Springbock, Strauss, Oryx, Eland und Kudu. „Nationalgerichte“ sind auch Sauerkraut und Rippchen, Leberkäs und Kartoffelsalat. Obst und Gemüse wird aus Südafrika importiert.

    Während unseres Aufenthalts besteht die Möglichkeit in einem der zahlreichen Restaurants in Swakopmund und Umgebung zu speißen.

    Optional können wir uns auf der Campsite “Alte Brücke” gemeinsam selbst verköstigen. Dies ist eine optimale Möglichkeit den Tag ausklingen zu lassen und kostengünstiger, macht Spaß und wir sind nicht gezwungen täglich Fleisch zu konsumieren.

  • Videos

    Hier zwei Videos von einer unserer zahlreichen Namibia-Reisen:

    Vimeo

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Vimeo

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
    Mehr erfahren

    Video laden

Travel - Blog

by Sonja Zeyfang