Seiser Alm – Thermiktechnik- und Streckenflugtraining

Thermiktechniktraining und Streckenfliegen in den DOLOMITEN

  • Betreuung durch unseren DHV Gleitschirmfluglehrer Ruben Mahlknecht
  • Einweisung in das Thermikfliegen
  • Streckenplanung gemäß jeweiligem Ausbildungsstand
  • Teilnahmevoraussetzung mindestens A-Schein

Gern reservieren wir für Dich ein Hotelzimmer oder Ferienwohnung nehmen Dich von Berlin  aus mit dem Flugschulbus mit. Deshalb hast Du bei der Buchung die Möglichkeit, diese Optionen zu wählen.

Termin: Sa. 01.09.- Sa 08.10.2022

In Kürze Reservierungen möglich.


skyperformance_center

Artikelnummer: 04-02-02 Kategorien: , Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Foto Ruben MahlknechtFliegen wo keine Motoren erlaubt sind. Nur die Natur, die uns hoch hinaufbringt und uns eine kaum vorstellbare Reichweite gönnt.

Jeder Flug, auch noch so kurz, lässt Dir Schmetterlinge im Bauch flattern, wenn Du vom Boden abhebst. Du hast schon im Flachland aufgedreht und bist  längere Zeit oben geblieben oder auf der einen oder anderen Reise stundenlang einen Berg abgesoart. Und jetzt willst du endlich auf Srecke gehen…

Profitiere aus den langjährigen Erfahrungenschatz beim Streckenfliegen und Gleitschirmtesten in den unterschiedlichsten Bedingungen von Ruben Mahlknecht. Er hat seit über 20 Jahren als professioneller Gleitschirmpilot viele Überlandflüge rund um die Welt gesammelt.

Die Seiser Alm ist mit 56 Quadratkilometern die größte Hochalm Europas. Ein Urlaub auf der Seiser Alm begeistert Sportler, Familien und Genießer gleichermaßen:

  • Einzigartige Landschaft
  • Ideal für Familien im Sommer und im Winter
  • Vielfältiges Naturerlebnis

Erlebt die schönsten Berge der Welt, die Dolomiten, aus der Vogelperspektive: Wenn Europas größte Hochalm, die Seiser Alm garantiert aus der Adlerperspektive einen grandiosen Blick auf das Dolomiten UNESCO Welterbe.

Ein Gleitschirmflug auf der Seiser Alm bietet atemberaubende Aussichten auf die nahen Dolomiten-Gipfel Langkofel, Plattkofel und Schlern.

Morgens ein paar Abgleiter machen und deine Start- und Landtechnik am Hang verbessern und bei einsetzender Thermik aufdrehen und die Berghänge entlangsoaren, lassen die Tage wunderbar vergehen. Wenn ihr “absauft”, könnt ihr schnell mit dem Lift und unseren Shuttle wieder am Startplatz sein.

Sollte es doch einmal nicht zum Fliegen gehen, sind im Umkreis von maximal zwei Fahrstunden einige interessante Fluggebiete, in die wir dann ausweichen können. Zu nennen wären: Rodeneck,  Sand in Taufers, Levico oder auch Bassano.

  • Teilnahmevoraussetzungen

    Diese Reise ist als Weiterbildungsreise ausgeschrieben.

    Ausbildungsangebote:

    • Thermiktechniktraining
    • Einstieg ins Streckenfliegen in den Dolomiten
    • Flugtechniktraining im Rahmen der B-Schein Ausbildung

    Grundvoraussetzung für die Teilnahme dieser Reise ist der A-Schein.

  • Leistungen

    Grundvoraussetzung für die Teilnahme dieser Reise ist der A-Schein.

    Enthaltene Leistungen:

    • Pilotenbetreuung durch mindestens einen DHV Performance Trainer
    • Funkunterstützung während des Trainings
    • tägliches Wetter- und Geländebriefing
    • Streckenplanung gemäß des jeweiligen Ausbildungsstandes
    • leistungsstarke Funkgeräte
    • Bildaustausch via Telegram/ Dropbox
    • Videoanalyse der Starts und Landungen

    nicht enthaltene Leistungen:

    • selbstorganisierte An- und Abreise ins Fluggebiet
    • Mittag- und Abendessen
    • Liftticket, sofern wir nicht mit dem Shuttlebus zum Startplatz fahren können
    • Unterkunft

    Der erste Reisetag ist Anreiste. Der letzte Tourtag ist für die Abreise vorgesehen.

  • Was du brauchst

    • Eigene Ausrüstung oder Mietausrüstungvorab mit deiner Flugschule organisieren
    • Ausbildungsnachweisheft oder Zugang zum Online Ausbildungsportal bei B-Schein
    • Auslandskrankenversicherung
    • Lizenz und IPPI-Card

    Wir empfehlen dringend eine Reiserücktrittsversicherung. Die kostet nicht viel und erspart uns allen unnötigen Aufwand und Diskussionen.

  • Anreise / Treffpunkt / Unterkunft

    An- und Abreise

    Hin- und Rückreise als Fahrgemeinschaft im Sprinter zum Selbstkostenpreis von ca. 160,- €  – solange der Vorrat an Sitzplätzen reicht.

    Selbstorganisiert mit der DB  oder mit dem eigenen PKW (Maut in Österreich und Italien beachten).

    Nach der Buchung erhältst Du zeitnah zum Reisetermin weitere Infos zum Treffpunkt am Anreisetag.

    Unterkunft

    Wir suchen für die Gruppe eine gemeinsame Unterkunft in Seis oder Kastelruth. Nach Bedarf kann aber auch die Unterkunft selbst organisiert werden. Dann ist bitte zu beachten, dass wir uns manchmal schon sehr früh zur Abfahrt in das Fluggebiet treffen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden