Gleitschirmfliegen lernen an der Müritz…

Ab dem 25. Mai 2020 ist das Schulen in Flugschulen in MV wieder erlaubt und gleichzeitig dürfen wir Piloten aus dem gesamten Bundesgebiet wieder auf dem Flugplatz begrüßen.

Das Fliegen und Schulen ist nur dann möglich, wenn die Vorgaben aus der Corona-Landesverordnung M-V, sowie die Rahmenempfehlungen des Deutschen Olympischen Sportbundes und des Deutschen Hängegleiterverbandes einhalten. Dafür hat sich die

 Norddeutsche Gleitschirmschule Verhaltensregeln

gegeben, zu deren Einhaltung sich jeder Teilnehmer am Flug- und Schulungsbetrieb verpflichtet. Insbesondere darf nur derjenige am Flugbetrieb teilnehmen, der sich einen Tag vorher bei Dagmar unter dagmar@norddeutsche-gleitschirmschule.de bzw. WhatsApp unter 0160 80 18 173 anmeldet.

Die Norddeutsche Gleitschirmschule bietet eine komplette Ausbildung rund um das Gleitschirmfliegen an. Sie reicht von einem ersten Gleitschirm Schnupperkurs über die Basisausbildung bis hin zur A-Schein-Ausbildung. Schulungs- und Stammfluggelände ist der Flugplatz Waren/Vielist knapp drei Kilometer entfernt vom Ortskern des Luftkurortes Waren im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und der Müritz Airpark in Lärz.

Schnupperkurs


Gleitschirmfliegen kennenlernen
jeden Samstag

Basisausbildung


ins Gleitschirmfliegen einsteigen
Einstieg jederzeit möglich

Komplette Ausbildung


eigenständiger Pilot werden
Einstieg jederzeit möglich

Schulungsflüge 10er Block


Ausbildungspaket
täglich einlösbar

Flychair


Fliegen ohne Grenzen – wir bleiben dran!
in Entwicklung

FAQ


Häufig gestellte Fragen
und ihre Antworten

Flugbetrieb Informationen:

Newsletter abonnieren:

Immer über unseren Flug- und Ausbildungsbetrieb informiert sein!

Tipps und Neues

Das Wochenende hat uns endlich wieder in die Luft gebracht. In kleine Gruppen lassen sich  Abstandsregeln…

Hagen Walter berichtet euch am Sonntag, den 3. Mai 2020 von seinen Erfahrungen im Fachlandfliegen….

Der Testbetrieb heute war schön und lehrreich. Wir haben getestet, wie die Corona-Verordnung beim Gleitschirmschlepp…

Seit dem 20.April 2020 hat nicht nur der DHV die Sperrung der von ihm zugelassenen…

Wir sind Skyperformance Center

Folgende Bedingungen müssen von einer Flugschule erfüllt werden um als Performance Center anerkannt zu werden:
Der Flugschulleiter (oder ein angestellter Fluglehrer) muss sich in einem einwöchigen Lehrgang zum Performance-Trainer qualifizieren. Die Ausbildung zu dieser Zusatzqualifikation ist selektiv (anspruchsvolle flugpraktische Aufgaben) und schult die teilnehmenden Fluglehrer insbesondere in den Bereichen; Flugpraxis, Psychologie, Meteo und Qualitätsmanagement.

Die Flugschule muss ein umfassendes Qualitätsmanagement-Handbuch für den Bereich Performancetraining anfertigen. Rechtliche Voraussetzungen (geeignetes Fluggelände, personelle Qualifikationen, etc.) sind hierin genauso aufzuführen, wie die Ablaufplanung, Organisation und Dokumentation der Trainings.
In einem Qualitäts-Audit werden die Angaben des Qualitätsmanagement-Handbuches vor Ort von einem DHV- Auditor gecheckt.
Performance Center weisen damit überdurchschnittlich hohe Kompetenz ihrer Fluglehrer für die Durchführung von Fortbildungskursen, sowie überdurchschnittlich hohe organisatorische Fähigkeiten nach.
Die Begriffe Performancetraining und Performance Center sind geschützt.
Performancetrainings dürfen nur von DHV-zertifizierten Performance Centern angeboten und durchgeführt werden.

-Text: DHV-